Geburtsort:

Klinik

Liebe Kristin,

wie versprochen ein kurzer Geburtsbericht von mir und vorne weg ein riesen Dankeschön für deine Methode und App 🙂

Ich habe den Kurs ca. 3 Monate vor der Geburt gekauft und dann innerhalb weniger Tage die Lektionen angeschaut. Dann habe ich auch mit den Übungen begonnen, relativ fleißig fast jeden Tag 10-20 min bis zur Geburt.

Es war meine zweite Geburt. Die erste war relativ schmerzhaft und in vielerlei Hinsicht traumatisch.

Die Geburt von C. am 6.12.20 lief dann wie folgt ab:

Gegen 16 Uhr ging mein Schleimpfropf ab und meine Mama kam, um unseren Großen (2 Jahre alt) zu nehmen (bei uns daheim). Mein Freund und ich blieben noch zum Essen und machten uns gegen 18 Uhr in die Klinik, obwohl ich keine Wehen hatte, ich hatte einfach nur das Gefühl zu platzen 🙂

Wir fuhren mit dem Fahrrad, da nur 5 min von uns entfernt und die Luft war so schön. Die Bewegung hat ggf. auch gut getan. Wegen Corona musste L. direkt in der Eingangshalle warten. Ich ging hoch. CTG während ich bereits die Audiodatei zur Geburt hörte und eine Untersuchung. Muttermund 4-5 cm offen. Wow.

Dann kam ich in ein Wehenzimmer, das sehr schön gemütlich war. Es roch nach einem Aromatherapie-Duft. Ich legte mich hin, mir war nicht nach Bewegung.

Dann durfte ich in den Kreißsaal und L. endlich dazu. Dann ging alles ganz schnell. Die Wehen wurden unerträglich stark (davor nur Druck, kein Schmerz, hätte ich nie für möglich gehalten). Die Hebamme empfahl, die Fruchtblase zu öffnen, da der Druck sehr groß war. Sie gab mir außerdem ein pflanzliches Mittel, das den Muttermund weicher machte (über den Zugang, der mir zum Glück ganz am Anfang gelegt wurde). Ich machte die Audiodatei aus und 30 min und einige Presswehen später war der Kleine da.

Ganz herzliche Grüße!!!

Natalie