Häufige Fragen – FAQ

Hier findest du gesammelt die häufigsten Fragen, die mir immer wieder gestellt werden. Sollte deine Frage hier nicht beantwortet werden, scheue dich nicht, dich bei mir zu melden!

Meine Schwangerschaft ist schon weit fortgeschritten. Lohnt sich der Kurs noch?

Auch zu einem späten Zeitpunkt der Schwangerschaft kann eine Arbeit mit meinem Kurs noch sinnvoll und erfolgreich sein. Üblicherweise sind mindestens 5-6 Wochen vor ET noch gut machbar, aber bei regelmäßiger Übung kann auch ein späterer Beginn noch möglich sein.

Zu trainieren in einen hypnotischen Zustand zu gehen ist vergleichbar mit Muskeltraining. Bei wenig zeitlichem Spielraum sollte der tägliche zeitliche Aufwand etwas höher sein. Normalerweise setze ich dafür 25 min am Tag an, bei einem Beginn ab 5 Wochen würde ich entsprechend auf 45 min erhöhen. Der Extremfall war eine Teilnehmerin, die eine Woche vor dem errechneten Termin noch mit dem Online-Kurs begonnen hat und mit extrem regelmäßigen und fleißigen Üben eine friedliche Geburt erleben durfte. Das ist sicher ein extremes und vermutlich nicht repräsentatives Beispiel, zeigt aber, welchen großen Einfluss das Üben letztlich auf den Erfolg der Methode hat.

Kannst du mir garantieren, dass deine Methode funktioniert?

In einem Bereich mit so vielen Unbekannten wie der Geburt wäre es extrem unseriös, einen wie auch immer gearteten Effekt bei deiner Geburt zu garantieren.

Was ich aber von Herzen versichern kann, ist, dass bisher (Stand Anfang 2019) alle Frauen, mit denen ich nach ihrer Geburt Kontakt hatte von einer positiven Wirkung der Methode auf ihre Schwangerschaft und/oder Geburt berichtet haben.

Ich möchte nur die Audio-Hypnosen buchen. Ist das möglich?

Die Audio-Hypnosen sind integraler Bestandteil meiner Methode und damit Teil meiner Kurse. Ich biete sie nicht einzeln an, da ich nur so sichergehen kann, dass sie wirklich richtig angewendet werden.

Falls du das Gefühl hast, dass du zu wenig Zeit hast, um den ganzen Kurs zu machen: der Kurs selbst ist an einem Tag zu absolvieren und auch ein später Einstieg lohnt sehr oft noch (siehe die entsprechende Frage). Sollte dir die Teilnahme an meinen Kursen aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, wende dich direkt an mich, dann finden wir eine Lösung.

Kann jeder Hypnose lernen?

Ja, jeder kann Hypnose lernen.

Zwar gibt es wie in vielen Bereichen des Lebens echte “Naturtalente”, denen es extrem leicht fällt, in die Tiefenenstpannung zu gehen, aber jeder Mensch hat die Fähigkeit dazu und kann sie mit ein wenig Übung und Hilfe elernen. Meine Methode arbeitet dabei sehr klar und einfach, so dass sie leicht nachzuvollziehen ist und möglichst nicht verwirrt, damit du sie bei der Geburt leicht umsetzen kannst.

Ich habe vor, mein Kind im Krankenhaus zu bekommen. Funktioniert die Methode dort auch?

In meinen Kursen bereite ich auch ganz explizit auf eine Geburt im Krankenhaus vor, denn nach wie vor ist das der häufigste Geburtsort. Wenn du mit meiner Methode arbeitest, bist du auf die ungewohnte Situation in einem Krankenhaus vorbereitet und es gibt sogar eine spezielle Hypnose in meinem Audio-Bereich, die dir hilft, auch in dieser ablenkungsreichen Umgebung in der Tiefenentspannung zu bleiben. Viele Frauen haben selbst in hektischen Level-1 Kliniken damit friedliche und beglückende Geburten erleben dürfen. Wenn du möchtest, höre dir dazu den Geburtsbericht von Nadia an, du findest ihn HIER.

Kann ich den Online-Kurs auch für einen kürzeren Zeitraum und dafür günstiger buchen?

Wenn du meinen Kurs buchst, erhältst du immer Zugang zu allen Kursinhalten zu einem festen Preis. Das liegt daran, dass ich in meinem Kurs mein gesamtes Wissen auf einmal verfügbar mache und daher nicht nach Dauer des Zugangs berechnen kann. Du kannst die Bezahlung des Kursbeitrags aber auf mehrere Monate in Form einer Ratenzahlung verteilen.

Kann ich mit deiner Methode eine schmerzfreie Geburt erleben?

Eine Geburt ist ein zutiefst individuelles Erlebnis. Die äußeren Umstände, frühere Geburtserlebnisse und auch die eigene Anatomie spielen bei ihrem Verlauf eine Rolle. Meine Seminare zeigen dir einen Weg auf, die Geburt entspannt und angstfrei zu erleben und damit die Ursachen von Schmerzen zu minimieren. Das kann in einigen Fällen bis zur völligen Schmerzfreiheit gehen. In jedem Fall hast du mit meiner geburtvorbereitenden Hypnose und meinen Techniken die Möglichkeit, das Geburtserlebnis angenehmer, selbstbestimmter und angstfrei zu erfahren.

Was ist, wenn es zu Komplikationen oder einem Kaiserschnitt kommt?

Die Geburt ist ein außergewöhnlicher körperlicher Vorgang, dessen Verlauf schwer vorherzusehen ist. Mit meiner Methode kannst du auch im Falle von Komplikationen die Geburt selbstbestimmt erleben, denn auch ein Plan B ist Bestandteil meiner Seminare. Sogar wenn ein Kaiserschnitt nötig sein sollte, bist du optimal darauf vorbereitet ohne Angst haben zu müssen. Auch dazu gibt es eigene Hypnosen in meinem Kurs, die dir dabei helfen.

Wie lange habe ich Zugang zu deinem Online-Kurs?

Um zu verhindern, dass zu viele “offene” Accounts nach dem Ende des Wochenbetts ungenutzt in Umlauf sind, wird dein Online-Kurs-Zugang nach Ablauf von 12 Monaten aus Sicherheitsgründen stillgelegt. Natürlich bleiben dir deine heruntergeladenen Hypnosen erhalten.
Ganz Wichtig: Solltest du wieder schwanger werden, kannst du dich jederzeit bei mir melden und ich schalte den Account gegen Vorlage des Muttepasses wieder kostenlos für dich frei!

Habe ich auch nach der Geburt noch etwas von deinem Kurs?

Viele Frauen haben mir berichtet, dass sie nach der Geburt die Entspannung mit meinen Hypnosen vermissen. Nicht zuletzt deshalb habe ich einige Hypnosen für das Wochenbett in meinem Audio-Archiv. Diesen Bereich werde ich auch zukünftig noch weiter ausbauen.
Auch in meinem Kurs gibt es ein eigenes Modul, das sich mit den Besonderheiten des Wochenbetts und dem Stillen beschäftigt. Du hast also auch über die Geburt hinaus mit meinem Kurs einen Mehrwert für deine erste Zeit als Mutter.

Was unterscheidet deine Kurse von anderen ähnlichen Angeboten?

Die Wahl eines Geburtsvorbereitungskurses ist vor allem Vertrauenssache und sollte nicht überstürzt werden. Falls du noch überlegst, ob du einen meiner Kurse oder lieber einen anderen buchen möchtest – Hier sind ein paar Aspekte, die dir vielleicht bei deiner Entscheidung helfen können:

  • Meine Kurse (live oder online) sind keine HypnoBirthing-Kurse. So seltsam das klingen mag, aber das ist ein Vorteil. Ich baue zwar auf den grundlegenden Erkenntnissen von Marie Mongan auf, ohne jedoch die eklatanten Schwächen der Methode in der praktischen Umsetzung zu übernehmen.
  • Alle meine Hypnosen sind von einem Facharzt für Psychosomatik geprüft. Das bedeutet, du kannst dich auf die Sicherheit und Wirksamkeit meiner Trancen verlassen. Tatsache ist, dass viele HypnoBirthing-Anbieter nur einen kurzen Workshop durchlaufen haben, um das Zertifikat zu erhalten und keinerlei Vorbildung im Bereich Hypnose und Mentaltraining besitzen.
  • Ich bin professionell ausgebildete Sprecherin. Unterschätze nicht, wie wichtig die Stimme und ihr Klang bei einer Hypnose sind. Es kann sehr schwer sein, sich völlig zu entspannen, wenn einen dabei etwas stört (monotones Leiern, Akzente etc.). Hör dir am Besten die kostenlose Trance in meiner App an, um zu sehen, ob meine Stimme für dich “funktioniert”.
  • Egal welchen Kurs du bei mir buchst, du bekommst ein rundum-sorglos-Paket. Das Archiv meiner Audio-Hypnosen wächst ständig, du kannst mit der App überall üben oder sie sogar während der Geburt nutzen, um in Tiefenentspannung zu bleiben. Du bekommst von mir als Abonnentin jederzeit umfassenden und persönlichen Support. Wenn du möchtest, begleitet dich mein wöchentlicher Podcast durch die Zeit deiner Schwangerschaft und darüber hinaus.
  • Ich möchte, dass du dich bei der Nutzung meiner Kurse und Hypnosen wohl fühlst. Deshalb wirst du von mir nicht mit Emails bombardiert, die dich zum Kauf auffordern. Ich werde dich nur kontaktieren, wenn es wirklich etwas Wichtiges gibt (etwa bei Wartungsarbeiten, technischen Änderungen etc).
Sind deine Kurse HypnoBirthing-Kurse?

In meinen Kursen unterrichte ich eine Hypnose-Technik zur Vorbereitung auf eine sanfte und angstfreie Geburt. Das haben meine Seminare mit den zertifizierten HypnoBirthing-Kursen gemeinsam.
Ich selbst habe allerdings einige nicht unbedeutende Kritikpunkte am klassischen HypnoBirthing, so dass ich selbst keinen HypnoBirthing-Kurs anbiete, sondern meine Methode DIE FRIEDLICHE GEBURT, die auf ähnlichen Prämissen aufbaut, aber nach meiner eigenen Erfahrung weiterentwickelt und optimiert wurde.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für deinen Kurs?

Da ich selbst keine Hebamme bin, übernehmen die Krankenkassen die Teilnahmegebühren für meine Kurse nicht komplett.
Einige meiner Teilnehmerinnen hatten aber Erfolg damit, einen Antrag auf teilweise Übernahme der Kosten bei ihrer Krankenkasse zu stellen. Allerdings hängt das wohl sehr von der jeweiligen Krankenkasse und dem zuständigen Sachbearbeiter ab.

Wenn du einen Antrag auf Kostenübernahme stellen möchtest, benötigst du einen Kostenvoranschlag. Du erhältst ihn direkt bei deiner Buchung als Download im Bereich “Mein Konto”.

Ersetzt dein Kurs einen herkömmlichen Geburtsvorbereitungskurs?

Herkömmliche Geburtsvorbereitungskurse unterrichten wichtige Grundlagen, wie den physiologischen Ablauf einer Geburt, geben Tipps zu Ernährung, Geburtspositionen und Säuglingspflege. Diese Punkte werden in meinen Kursen nicht behandelt. Im Mittelpunkt steht bei mir die mentale Vorbereitung für eine entspannte Geburt in Trance.
Besonders für junge Eltern ohne Erfahrung kann ein konventioneller Kurs durchaus hilfreich sein. Ich bin der Meinung, dass gegenseitiger Respekt und Vertrauen in Hebammen und Klinikpersonal oft zielführender ist, als eine Gegnerschaft. Wichtig ist lediglich, sich von möglichen Ankündigungen von Geburtsschmerzen nicht verunsichern zu lassen und das Vertrauen in den eigenen Körper und die eigene Entspannung zu behalten.

Wann ist der ideale Zeitpunkt für dein Seminar?

Ich finde, je früher du das Seminar machst, desto mehr kannst du die Inhalte tagtäglich genießen. Selbst in der Frühschwangerschaft, wenn noch nichts vom Bauch zu sehen ist und du noch “unsichtbar” und ganz für dich schwanger bist, wird es dir gut tun, dich mit deinem Baby zu verbinden, in dich hineinzuspüren, zu entspannen. Nachdem du das Seminar abgeschlossen hast, übst du ja täglich, in die Trance zu gehen, was bedeutet, dass du dir eine wunderschöne, entspannte Zeit nur für dich und dein Kind “reservierst” – jeden Tag.

Das ist Luxus für deinen Körper, deinen Geist und dein Baby, denn dein Körper schüttet dabei Endorphine aus, die über die Plazenta direkt zu deinem Baby gelangen. Wenn du den Kurs spätestens sechs Wochen vor der Geburt machst, hast du aber auch noch genug Zeit, die Methode in aller Ruhe zu lernen. Wenn du knapper vor dem Geburtstermin stehst, brauchst du täglich dann mehr Zeit zum Üben, damit die Technik sich tief in deinem Unbewussten abspeichern kann. Aber auch das ist absolut möglich.

Bekomme ich überhaupt noch etwas mit von der Geburt, wenn ich in einem hypnotischen Zustand bin?

Ja, du bekommst alles mit! Sogar intensiver als ohne den tiefenentspannten Zustand. Du bist ganz mit dir und deinem Baby verbunden und erfährst die Geburt sehr klar und positiv intensiv. Im Idealfall blendest du aber die Welt um dich herum aus. Ich spreche da immer von der inneren und der äußeren Welt. Du befindest dich in deiner inneren Welt und nimmst da auch alles wahr, aber ich empfehle den Frauen, eher wenig mit der “Außenwelt” zu kommunizieren. Trotzdem ist auch dies möglich. Vor allem aber kannst du auf Anweisungen der Hebammen und Ärzte reagieren und ihren Empfehlungen folgen.