Geburtsort:

Klinik

Liebe Kristin, ich habe im September deinen Kurs besucht und jetzt sind wir seit 10 Tagen zu viert.

Leider habe ich es nicht geschafft so regelmäßig zu üben, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Trotzdem hatte ich eine ganz wunderbare Geburt und konnte doch relativ viel aus dem Kurs umsetzen.

Als „schmerzfrei“ würde ich die Geburt zwar nicht bezeichnen, aber im Vergleich zu meiner ersten Geburt (…)  hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl nicht Herrin der Lage zu sein. Ich habe mich sehr sicher und stark gefühlt und es kam in keinem Moment Angst auf oder das Gefühl von etwas überrumpelt zu werden. Im Krankenhaus war in dieser Nacht sehr viel los (6 Geburten in wenigen Stunden mit nur 2 Hebammen), wodurch wir fast die komplette Zeit alleine waren und noch nicht mal im Kreißsaal, sondern nur im CTG-Zimmer.

Bei der ersten Geburt hätte ich diese Situation als sehr belastend und verunsichernd empfunden. Jetzt war es mir sogar ganz recht, da wir so nicht gestört wurden. Die Hebamme haben wir erst bei Einsatz der Presswehen gerufen und nach 10 Minuten war unsere kleine (…) geboren. Bis auf die Presswehen konnte ich sehr gut in der Entspannung und bei der Visualisierung bleiben, auch wenn ich nicht in einer richtig tiefen Trance war. Ich habe dabei noch einige Male deine Geburtsmeditation gehört, was mir gut geholfen hat mich zu konzentrieren.

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei dir bedanken. Ich hatte eine tolle Geburt und bin dadurch auch ganz beflügelt, stolz und kraftvoll ins Wochenbett gestartet. Vielen Dank!!!

Liebe Grüße