117 – Geburtstermin richtig berechnen

In dieser Folge geht es mir vor allem darum zu erklären, warum die korrekte Berechnung des sogenannten Entbindungstermins (E.T.) so wichtig ist. Denn wenn wir diesen Termin zu früh ansetzen, dann könnte es passieren, dass unsere Geburt unnötig eingeleitet wird, obwohl unser Baby gut hätte noch länger im Bauch bleiben können. Geburtseinleitungen sind nicht ganz ohne, daher ist es wichtig, dass wir sie vermeiden, wenn es irgendwie geht.

Vom Geburtszeitraum spricht man drei Wochen vor E.T. und zwei Wochen danach. Auch hier noch mal ganz klar zu benennen, dass es in den beiden Wochen nach E.T. eine Terminüberschreitung ist und wir erst danach von Übertragung sprechen, ist auch noch mal wichtig.

Ich verweise in dieser Podcastfolge auf den Gynäkologen Prof. Dr. Med. Sven Hildebrandt aus Dresden, der ein paar sehr schöne Bilder gefunden hat, um zu erklären, dass es wichtig ist zu akzeptieren, dass das Heranwachsen eines menschlichen Wesens und auch dessen Geburt nicht nach einem Terminplan verläuft. Es ist und bleibt doch ein großes Wunder.

In diesem Sinne wünsche ich Dir von Herzen alles Liebe,

Deine Kristin

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

2 Idee über “117 – Geburtstermin richtig berechnen

  1. Sabrina Schmidt sagt:

    Hi Kristin, erstmal vielen Dank für den tollen Podcast. Bin zur Zeit mit dem 2.Kind schwanger.
    Ich habe eine Frage zu Nr 117. Was ist denn mit der Naegele-Regelung? Bei mir ist es nun so, dass ich heute 40+1 bin. Wenn man aber die Regel anwendet, dann wäre die 40 erst am 18.02., klar sind es nur 3 Tage. Mich interessiert es einfach nur Liebe Grüße

    • Kristin sagt:

      Liebe Sabrina, danke für deinen Kommentar. Ganz ehrlich: Da muss ich passen… Mir ging es vor allem darum, darauf aufmerksam zu machen, dass die Berechnung des ETs wichtig ist. Schreib deine Frage gern in die Kommentare bei Instagram, dann antwortet Ilka dir gern, sie ist Hebamme. 🙂

      Alles Liebe und einen wunderschönen Sonntag!

      Deine Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.