136 – SCHREIBABYS – Interview mit Conny Fröhlich

Den Begriff „Schreibaby“ empfinde ich persönlich als etwas schwierig. Er klingt irgendwie in meinen Ohren nach Schublade und nicht wirklich liebevoll oder zugewandt. Dennoch habe ich die heutige Podcastfolge so genannt, da ich glaube, dass verzweifelte Eltern unter diesem Begriff nach Hilfe suchen. Ich habe so eine wunderbare Frau als Interviewpartnerin zu Gast, dass ich glaube, dass diese Folge sehr unterstützend für betroffene Familien sein kann!

Ich spreche hier mit Conny Fröhlich über das Thema: Was ist, wenn mein Baby viel weint und ich nicht mehr weiterweiß? Was kann ich vielleicht tun, oder wie kann ich meine Situation möglicherweise anders bewerten und damit auch verbessern? Connys Website findest du hier: www.eeh-dortmund.de

Conny ist unter anderem EEH-Therapeutin. EEH steht für die „Emotionelle Erste Hilfe“, wenn Babys viel schreien. Sie erklärt, was du ausprobieren kannst, wenn du betroffen bist und wie du dich vor allem auch innerlich ausrichten kannst, um dein Baby besser begleiten zu können ohne zu verzweifeln.

Wenn du dich überfordert fühlst mit deinem Baby ist es sehr wichtig, dass du dir auch Hilfe holst! Es gibt hier viele Möglichkeiten und Anlaufstellen, und es ist keine Schande, um Hilfe zu bitten! In vielen Städten findest du sogenannte Schreiambulanzen, eine Beratersuche gibt es auch hier: https://www.emotionelle-erste-hilfe.org/beratersuche/

Wenn du die Arbeit von Thomas Harms interessant findest, der die EEH entwickelt hat, bekommst du hier http://thomasharms.org weitere Informationen.

Falls du selbst Interesse hast, dich zur EEH-Therapeutin ausbilden zu lassen, geh gern einmal auf diese Seite: https://www.zeppbremen.de

Conny hat in dem Interview dieses Buch empfohlen: https://www.psychosozial-verlag.de/2891 Es heißt „Keine Angst vor Babytränen“, und ich finde schon den Titel sehr gelungen.

Wenn du magst, kannst du unser Interview auch auf YouTube anschauen:
https://youtu.be/4wmdJS5igmI

Und wir freuen uns natürlich sehr, wenn du uns schreibst, entweder als Kommentar unter dem YouTube Video oder auf Instagram unter meinem Post zu dieser Folge auf meinem Account: https://www.instagram.com/die.friedliche.geburt

Connys Instagram-Account findest du hier, und wenn du Fragen hast, kannst du ihr gern schreiben: https://www.instagram.com/connyfroehlich.eeh
Ich hoffe, dieses Interview kann dir viele neue Erkenntnisse geben, und ich wünsche dir von Herzen alles Gute, falls du betroffen bist und ein Baby hast, das häufig schreit!

Alles Liebe,

Deine Kristin

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.