140 – ANGST, bei der Geburt zu versagen

Dieses Thema liegt mir ganz besonders am Herzen, weil mir auffällt, wie tief diese Angst bei vielen Schwangeren sitzt und sie umtreibt. Und auch nach der Geburt, wenn irgendwas nicht wie erwünscht verlaufen ist, machen sich viele Frauen Vorwürfe und haben mit einem Versagensgefühl zu kämpfen. Mich berührt das sehr und bringt mich oft regelrecht auf, weil ich am liebsten diesen Frauen ganz deutlich sagen würde, dass diese Gedanken und Gefühle absurd sind, dass die Geburt ein so unplanbares Abenteuer ist, und dass wirklich jede Frau, die ein Kind geboren hat, stolz auf sich sein kann!

Um mit meinem Wunsch, Frauen genau dieses Gefühl mitzugeben und noch mehr Frauen zu erreichen, habe ich diese Podcastfolge aufgenommen. Weder vor noch nach der Geburt sind Ängste vor dem Versagen unterstützend, und oft liegt eben diese Angst als ein Lebensthema unter diesem Gefühl. Wenn das bei dir der Fall sein sollte, gibt es Möglichkeiten, wie du dieses Thema bearbeiten kannst, und wenn es dir selbst nicht gelingt oder du dich damit nicht wohl fühlst, es alleine anzugehen, darfst du dir natürlich gerne auch Hilfe holen.

Petra Hartmann ist da zum Beispiel eine ganz wunderbare Anlaufstelle: www.gesundsein.info

Wenn du erstmal mit dir selbst arbeiten möchtest, dann kannst du es gern mit der Podcastfolge 25 machen oder mit der M.E.T.- Technik: https://youtu.be/oXe2Dg–2rA
Es gibt natürlich auch noch weitere Wege wie z.B. der Hypnotherapie etc. Suche dir da am besten das für dich Passende heraus.

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe,

Deine Kristin

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.