Geburtsort:

Geburtshaus

Liebe Kristin Graf,

ich habe mit solcher Freude an deinem Online-Kurs teilgenommen und deinen Podcast gehört. Ich wollte dir schon längst während meiner Schwangerschaft mal geschrieben haben, aber dann haben sich für mich keine weiteren Fragen ergeben und nun nutze ich aber nach Entbindung mal die Gunst der Stunde. Unser erster Sohn kam am 28.05. diesen Jahres zur Welt. Ich bin immer noch so im Glück über diese so positive Geburtserfahrung und deine Methode hat da definitiv seinen großen Teil zu beigetragen. Ich habe aber auch in den Jahren schon, bevor ich schwanger wurde, mich immer wieder mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt auseinandergesetzt – auch auf sehr spiritueller Ebene und konnte so schon einige Aspekte auflösen und bin dann schon ohne Angst vor der Entbindung in die Schwangerschaft gestartet, was es ja so viel leichter macht. Von meiner Mutter weiß ich, dass sie damals viel Angst davor hatte und ich bin davon überzeugt, dass die Kinder sowas mitbekommen.
Ich hatte aber auch keine ganz schmerzlose Geburt. Ich würde sagen, dass es schmerzarm war, aber insgesamt einfach nur schön und berührend. Ich spreche da so gerne darüber und muss immer wieder lachen, wenn ich deine Podcastfolge „wann ist der richtige Zeitpunkt loszufahren“ finde. Ich bin nämlich SEHR spät losgefahren. Da war ich schon mitten in der Übergangsphase und dann sind wir ins Geburtshaus und eine Stunde später war der kleine Mann schon da. Ich hab es aber nur genossen, zu Hause alleine in Stille und Dunkelheit zu sein und die Verbindung zu meinem Kind zu halten. Und letzteres ist in meinen Augen das Entscheidende und das erzähl ich auch allen Freundinnen, die gerade um mich herum schwanger werden.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich danke dir von Herzen, dass du diesen Online-Kurs aufgebaut hast und dass dein Podcast einfach nur so extrem umfangreich ist. Im Geburtshaus habe ich auch davon erzählt im Rahmen der Vorsorgetermine und ich war wohl nicht die einzige, die zumindest deinen Podcast gehört hat. Die Hebammen dort waren nämlich dann auch motiviert, mal reinzuhören 🙂  (…)
Ganz liebe Grüße an dich,
Lisa