003 – INNERER und ÄUßERER Raum bei der Geburt

Abonniere den Podcast

In dieser Podcast-Folge erkläre ich, was ich mit dem äußeren und dem inneren Raum während einer Geburt meine und warum es so wichtig ist, diese zu unterscheiden und zu kennen.

In dieser Episode spreche ich darüber

  • warum wir die Schwangerschaft meist intensiv von außen begleiten und betrachten und selten von innen
  • warum es so wichtig ist, beides zu haben: den medizinischen Blick von außen UND die Intuition
  • dass eine Geburt dann ein positives Erlebnis werden kann, wenn du schon in der Schwangerschaft gut mit dir verbunden bist und in diesem Gefühl der Verbundenheit die Geburt erlebst.
  • was dein*e Partner*in tun kann
  • was das geburtsbegleitende Personal tun kann
    um dich zu unterstützen

Nimm deine Geburt wieder zu dir, hol sie dir zurück. Dein Körper KANN gebären, er weiß genau, was er da tut. Ein wenig darfst du dich zurücklehnen und beobachten, wie er dieses Wunder vollbringt, ihm lauschen in seiner Arbeit, ihn begleiten und unterstützen mit deinem bewussten Atem und deiner bewussten Entspannung. Das darf dann auch gerne von außen betrachtet und beschützt werden.

Ales Liebe

Deine Kristin

 

2 Antworten

  1. Liebe Frau Graf,
    Deine Arbeit ist so wundervoll. Vielen Dank. Ich habe bisher das Schnupperabo durchforscht,gelesen und viele Podcasts gehört. Da wir momentan finanziell weniger gut gebettet sind und wir auch noch einige Ausgaben für unser Baby haben werden, bin ich mir nicht so ganz sicher ob der Onlinekurs drin liegt. Aber du hast mir schon so ein Vertrauen geschenkt und das werde ich bestimmt mit in die Geburt nehmen. Denn meine erste Geburt mit Kaiserschnitt in einem arabischen Land war eher traumatisch. Dieses Mal werde ich in meinem Heimatsland der Schweiz gebären und muss sagen, dass ich mich komischerweise auf die Geburt freue.
    Ich habe noch eine Frage bez der Hypnose/Entspannung. Kann man während dessen eher schreiben anstatt sprechen, wenn der Partner /Hebamme etwas wissen möchte? Lg aus der Schweiz
    Ich wollt

    1. Liebe Jeannine,

      wie schön, dass du dich auf deine Geburt freust. Wenn es für dich mit dem Online-Kurs finanziell knapp sein sollte, melde dich gerne bei mir und meinem Team unter info@die-friedliche-geburt.de

      Unter der Geburt würde ich generell so wenig wie möglich kommunizieren und wenn dann eher sprechen. Wie bei einem Marathon oder einer anderen sportlichen Höchstleistung: Knapp und nur das nötigste um nicht aus dem Flow zu kommen 🙂

      Alles Liebe in die Schweiz!
      Deine Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.