088 – Besuch im Kreißsaal: Klinik Tettnang

Abonniere den Podcast

[appp-only][/appp-only]

Vor kurzem war ich auf Einladung zu Gast in einer kleinen Geburtsklinik in Tettnang am Bodensee. Dort durfte ich zwei Tage lang am Klinikalltag teilnehmen und in zwei Vorträgen die Hebammen und Ärzte mit meiner Methode vertraut machen. Ich durfte sogar bei zwei Kaiserschnitten im OP dabei sein.

In dieser Episode erzähle ich nun ein wenig von meinen Eindrücken und Gedanken zum Thema Geburtshilfe, über die Situation des Personals (das bei meinem Besuch unglaublich freundlich sowohl zu mir, aber auch gegenüber den Schwangeren war) und dem Misstrauen gegenüber der Medizin im Allgemeinen. Ich finde es sehr wichtig, immer mal wieder die Perspektive zu wechseln, um zu einem gegenseitigen Verständnis und letztlich zu einer Verbesserung der Situation vor allem für die schwangeren Frauen zu kommen.

Am Ende der Episode durfte ich noch ein kurzes Interview mit dem Chefarzt der Klinik, Dr. Christian Fünfgeld führen – übrigens ein Top-Beckenboden-Spezialist.
Unter anderem habe ich ihn gefragt, ob manchmal auch Kaiserschnitte aus wirtschaftlichen Gründen durchgeführt werden…

Wenn ihr aus der Gegend kommt und ein Kind erwartet, schaut euch gerne mal auf der Website der Klinik um und verschafft euch einen Eindruck:
https://www.medizin-campus-bodensee.de/leistungen-angebote/kliniken/gynaekologie-und-geburtshilfe-tettnang/
Ihr könnt euch sicher sein, dass das Personal dort meine Methode kennt und sich große Mühe geben wird, euch bei eurer friedlichen Geburt zu unterstützen. 🙂

Alles Liebe

Eure Kristin 🙂

(Transparenzhinweis: Unbezahlte Werbung. Für meine Vorträge habe ich weder ein Honorar noch geldwerte Vorteile erhalten. Reisen und Unterkunft wurden selbst bezahlt)

4 Antworten

  1. Wie schön, dass du dort warst. Ich habe dort 2016 mein erstes Kind bekommen und es war eine ganz tolle selbstbestimmte Geburt. Aus mehreren Gründen war die Wahrscheinlichkeit gar nicht mal so gering, dass ich einen Kaiserschnitt brauche. Das Team ging dennoch sehr optimistisch an die Sache und so habe ich es sogar ohne pda geschafft. Die Hebamme war großartig und hat mich dabei unterstützt über mich selbst hinauszuwachsen. Dieses Krankenhaus ist ein wunderschöner Ort um sein Kind zu gebären. Jetzt bin ich wieder schwanger, werde zwar diesesmal zwar ausserklinisch gebären aber nicht aus einem traumatischen Erfahrung heraus, sondern weil mich das Team in Tettnang so sehr in meiner eigenen Kraft gestärkt hat.

    1. Liebe Helen, das hört sich ja wunderbar an – ich freue mich, dass Dir die Folge so gut gefallen hat und dass es auch diese gute Erinnerung in Dir wach gerufen hat. Ich wünsche Dir alles Gute für die Schwangerschaft. Vielleicht ist ja neben meinem Podcast auch mein Kurs etwas für Dich – schau Dich gerne einmal, wenn Du magst, in meinem Schnupperzugang um. Liebe Grüße, Kristin.

  2. Hallo Kristin,
    diese Folge nehme ich als Anlass, dir zu schreiben und dir für deine wertvolle Arbeit zu danken. ich bin gerade das erste Mal schwanger und seit einigen Wochen begleitet mich dein Podcast durch den Alltag. super spannende und informative Themen, die einen ganz positiv auf dieses bevorstehende Ereignis vorbereiten. ich werde – sofern alles wird, wie geplant – in Tettnang entbinden und war im ersten Moment ganz irritiert, als ich den Titel der Folge gelesen habe. allein die Tatsache, dass man dich nach Tettnang eingeladen hat, macht nochmal ein besseres Gefühl. ich bin schon ganz gespannt auf das, was da kommt. und freue mich noch auf die vielen weiteren Folgen deines Podcasts.

    1. Liebe Anni,

      oh das freut mich, dass dir der Podcast gefällt! Ich wünsche dir alles Liebe für deine Geburt und richte schöne Grüße in Tettnang aus 🙂

      Alles Liebe

      Deine Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.