162 – Meditation: DANKBARKEIT

Wenn es so etwas gibt wie eine Geheimwaffe gegen das Unglück, dann ist es in meinen Augen die Dankbarkeit. Unser Geist richtet sich automatisch auf das aus, was nicht stimmig ist, was vielleicht Angst macht oder dir ein ungutes Gefühl gibt. Das ist so, weil wir „Fluchttiere“ sind. Unser Gehirn ist seit Urzeiten so geprägt, dass wir Gefahren schnell erkennen, um unser Überleben schützen zu können. Heute brauchen wir das nicht mehr in dieser Weise, aber unsere Hirnstrukturen haben sich (noch) nicht verändert. Wenn wir aber regelmäßig unseren Fokus auf das richten, wofür wir dankbar sind, verschiebt sich mit der Zeit unsere Sicht auf unser Leben mehr und mehr in eine positive Richtung. Wir bemerken die schönen Dinge, genießen die angenehmen Augenblicke und kreieren dadurch automatisch mit der Zeit auch das Leben, das wir leben wollen.

Wenn du magst, kannst du diese Meditation nutzen, um besonders effektiv und tiefgreifend Dankbarkeit zu erfahren. Und je häufiger du dies praktizierst, desto mehr wirst du merken, wie sich dein Leben positiv verändern wird. Ich wünsche dir dabei viel Freude!

Alles Liebe,

Deine Kristin

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.