102 – Geburt und Verantwortung

Diese Podcastfolge finde ich besonders wichtig. Es ist eine spannende Frage, wer eigentlich wann die Verantwortung für was unter der Geburt trägt und was da vielleicht sinnvoll und weniger sinnvoll für den Geburtsprozess an sich ist. Denn wenn du dich entscheidest, während der Geburt in Hypnose zu gehen, besteht die Gefahr, dass du aus der Hypnose herauskommst, wenn du gleichzeitig voll und ganz die Verantwortung trägst für mögliche Interventionen. Denn um medizinische Sachverhalte zu verstehen und zu beurteilen brauchen wir unseren Verstand, die Großhirnrinde, und die sollte während der Geburt möglichst wenig oder gar nicht aktiviert werden.

Deshalb ist es wichtig, dass wir eine/n Geburtsbegleiter/in zur Geburt mitnehmen, dem/der wir absolut vertrauen können, dass er/sie im Falle einer Komplikation in unserem Sinne entscheidet. Natürlich könnten wir uns jederzeit auch umentscheiden unter Geburt und in den Entscheidungsprozess eingreifen, aber es ist wichtig, dass wir uns klar machen, dass dadurch die Hypnose gestört wird. Mit einer guten Technik finden wir zwar auch schnell wieder zurück in diesen Zustand, aber es ist schwerer als ohne diese Unterbrechung.

Wenn du dir vor der Geburt viele Gedanken machst, alles gut planst, dich auch beliest und mit deinem Geburtsbegleiter besprichst, sinkt die Gefahr, dass du eine negative Geburtserfahrung machst. Gerade auch, wenn du dir klar machst, dass du ja auch Interventionen möchtest, wenn dein Kind in Gefahr geraten sollte. Dann gibst du quasi im Vorfeld die Erlaubnis, dass euch im Fall der Fälle geholfen werden darf und fühlst dich dadurch in der Situation selbst nicht ausgeliefert. Natürlich immer nur unter der Prämisse, dass du einen Menschen als Geburtsbegleiter an deiner Seite hast, dem du absolut vertrauen kannst, dass er sich in deinem Sinne mit den Hebammen und Ärzten berät.

Ich finde diese Podcastfolge sehr bedeutend und freue mich daher sehr, wenn sie dir weiterhilft!

Ich empfehle in dieser Folge folgende Bücher: „Das Geheimnist einer schönen Geburt“ von Jana Friedrich und „Jede Geburt ist einzigartig“, ebenfalls von Jana Friedrich.

Außerdem erwähne ich die Podcastfolge 66 „Positive Gesprächsführung im Krankenhaus“ 

Nicht zu vergessen auch die Seite mit den Übungsgruppen: https://die-friedliche-geburt.de/uebungsgruppen/

Alles Liebe und vielleicht ja bis bald im Kurs,

Deine Kristin

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere